Frühbucher-Aktion: Sichern Sie sich einen Bonus von € 50 ab 7 Tagen oder € 100 ab 10 Tagen »
Von Paris nach Rouen - mit der A-Rosa Viva in die Stadt von Jeanne d’Arc!

Von Paris nach Rouen - mit der A-Rosa Viva in die Stadt von Jeanne d’Arc!

Meine erste Flusskreuzfahrt führte mich von Paris bis in die Normandie. Nach meinen bisherigen Erfahrungen auf Hochseekreuzfahrten war ich unsicher, was mich auf einem Flussschiff erwartete. Vorurteile, wie zum Beispiel, dass es zu wenig Entertainment gäbe oder das Schiff zu langsam fährt, sind ja bekannt.

Ich möchte diesen Bericht nutzen, Sie vom Gegenteil zu überzeugen und nun mit auf meine Reise zunehmen, denn meine Meinung änderte sich sehr schnell ins Positive.

Wie alles begann…

Los ging es Montag morgens mit dem Flieger von Hamburg nach Paris. Mit einem freundlichen “Bonjour” begann bereits die Frankreich-Stimmung. Es wurde ein Madeleine als Snack gereicht und die Reise konnte beginnen.

In Paris angekommen erwartete mich zwar leider keine Sonne, dafür aber die strahlenden Mitarbeiter von A-Rosa, die mich somit von der Kälte und vom Schnee auf warme Gedanken brachten. Ich konnte direkt jeglichen Stress “über Bord werfen”, denn mit dem ersten Schritt in Frankreich übergab ich auch die Reiseleitung und Verantwortung dem Team von A-Rosa. So reist man doch am liebsten.

Aufgrund des Hochwassers, welches in Paris herrschte, wurde der Einschiffungshafen auf ‘Mantes la Jolie’ geändert, worüber ich bereits einige Tage im Voraus informiert wurde. Nach einem einstündigen Transfer erreichten wir die A-Rosa Viva und wurden direkt von den Mitarbeitern empfangen, die die Koffer vom Bus zur Kabine brachten.

Der Check-In der ganz persönlichen Art 

Eine Besonderheit beim Check-In war die rote Rose, die alle Gäste erhielten. Eine wundervolle Geste, durch die ich mich direkt an Bord wohl fühlte und in die A-Rosa Familie aufgenommen wurde. Ein klarer Vorteil für unsere Kunden ist, dass A-Rosa ein deutschsprachiges Unternehmen ist und alle Mitarbeiter an Bord deutsch sprechen.

Die Kabine mit viel Platz und Komfort

Geräumige Kabine!

A-Rosa ist bekannt für die großen Kabinen. Angekommen in meinem Reich erwartete mich eine wunderschöne, moderne Doppelbett-Kabine in rötlichen Farben mit einem großen Badezimmer und einem französischen Balkon. Auf einer Flusskreuzfahrt erhält man durch das Rausschauen aus dem Bett während der Fahrt ein tolles Gefühl der Fortbewegung.

Ein kleines Highlight war das Willkommensgeschenk mit leckeren Macarons und einer Babor Gesichtscreme. Und das Wichtigste: Die Betten sind super bequem. Diesen Test macht doch jeder als Erstes, oder?

Kulinarisches Erlebnis mit dem Premium Alles Inklusive-Tarif

Eine Anreise macht natürlich hungrig und somit führte mein erster Weg direkt in das Buffetrestaurant.

Speisen auf der A-ROSA Viva

Köstliche Speisen auf der A-ROSA Viva!

Als Flusskreuzfahrtschiff ist natürlich auch die A-Rosa Viva kleiner als ein Hochseeschiff. Somit hat A-Rosa lediglich ein Restaurant und eine Bar an Bord. Klein, aber fein. Denn die A-Rosa Viva punktet definitiv mit der kulinarischen Vielfalt auf dem Buffet mit verschiedenen Vorspeisen, Hauptspeisen und Nachspeisen, die für jeden Geschmack etwas haben und immer frisch zubereitet werden. Für mich als Käseliebhaber waren die Käseplatten mit französischen Käsesorten ein absoluter Gaumenschmaus. Natürlich durften auch die Crepes und Creme Brulees nicht fehlen. Und wer genau hinschaut, sieht sofort die Detailverliebtheit bei der Anrichte der Speisen. Und bekanntlich isst das Auge ja mit.

Da A-Rosa seit einiger Zeit nun den Premium Alles Inklusive-Tarif anbietet, sind auch bereits alle Mahlzeiten sowie eine große Auswahl an alkoholischen und alkoholfreien Getränken inkludiert. So braucht man sich keine Gedanken über weitere Ausgaben an Bord machen und kann seinen Urlaub richtig genießen.

In diesem Tarif sind allerdings die Weine in der Weinbar nicht inklusive. Wer also die speziellen Weine bevorzugt, kann diese gerne einzeln bestellen und verköstigen. Die Auswahl scheint schier grenzenlos.

Öffentliche Bereiche

Minigolf auf der A-ROSA Viva

Minigolf auf der A-ROSA Viva

Nach der Stärkung habe ich mir Zeit genommen, die weiteren Bereiche des Schiffes zu besichtigen. Zunächst ging es in das Fitnessstudio am Bug des Schiffes, den Whirlpool und den Ruhebereich mit Sauna. Massagen können ebenfalls gebucht werden, sodass das Entspannungsgefühl vollständig ist. Auch werden morgens Sportkurse angeboten, die aus Platzgründen in der Lounge stattfinden. Mit solch einer gegebenen Energie startet man noch schneller in den Tag.

Als nächstes ging es hoch auf das Sonnendeck. Trotz der Kälte und des Schnees hatten wir ein wenig Glück, denn die Sonne schien für uns, sodass es doch sehr angenehm auf dem Sonnendeck war. Das Deck war außerdem ausgestattet mit einem Minigolfplatz und einem Schachspiel im Riesenformat. Mit einem Kaffee lässt sich so der Tag auf dem Sonnendeck genießen. Eine Aussicht, an die man sich sehr schnell gewöhnen kann, denn nur bei einer Flusskreuzfahrt bekommt das eigene Auge während der Fahrt so viel geboten.

Abendliches Programm

Auch der Abend unterstützt die familiäre Atmosphäre, die an Bord herrscht. Ob mit einem Cocktail an der Bar sitzend oder mit einem Wein in der Weinbar; die Barkeeper sind stets offen für ein Gespräch.

Auch Hans, der Gastgeber und alteingesessener Teil des Teams, ist um die musikalische Unterhaltung der Gäste bemüht, jederzeit für tolle Unterhaltungen verfügbar und mischt sich sowohl am Tag als auch abends unter die Gäste.

Natürlich gab es eine Live-Band an Bord, die eine Vielzahl an modernen und traditionellen Liedern spielte. Man sollte durchaus auch mal versuchen, sich sein Lieblingslied zu wünschen, sobald es ruhiger wird.

Landausflug

Rouen

Stadt Rouen in der Normandie

Die Landgänge sind für mich ein essentieller Teil einer Kreuzfahrt und machen diese so attraktiv. Man steigt in einer Stadt oder in einem Land ein, fährt für ein paar Stunden und steigt in einer völlig anderen Stadt oder gar anderen Kultur aus. Man erlebt andere Menschen, andere Sitten und anderes Essen. Das Besondere an einer Flusskreuzfahrt ist das Anlegen direkt in den Städten. So ist man zu Fuß meist in nur wenigen Minuten direkt im Zentrum der Stadt; ein klarer Vorteil Hochseekreuzfahrten gegenüber, bei denen meist erst mit dem Bus in die Stadt gefahren wird.

Da unsere Kreuzfahrt speziell nur für Reisebüropartner angeboten wurde, haben wir nur einen Landgang in der schönen Stadt Rouen gemacht. Rouen ist eine Stadt in der Normandie, die bekannt für Jeanne d’Arc ist. So haben wir einen Stadtrundgang durch die Stadt gemacht, haben alles über die Geschichte der Stadt erfahren und hatten noch Zeit für individuelle Erkundungen. Wussten Sie zum Beispiel, dass Jeanne d’Arc im 15ten Jahrhundert verurteilt und verbrannt wurde und dass ihr Urteil 24 Jahre später aufgehoben wurde? Dies war der Stadt so unangenehm, dass sie Jeanne d’Arc fast 500 Jahre nicht mehr erwähnten bis sie im Jahre 1920 von Papst Benedikt XV heilig gesprochen wurde. Mich auf jeden Fall fasziniert eine solche Geschichte und wie eine Person eine gesamte Stadt verändern kann.

Fischmarkt

Spezialitäten während des Landausflugs

Nicht nur historisch hat die Stadt viel zu bieten, auch kulinarisch. So waren wir abends im “La Couronne” - dem ältesten Restaurant Frankreichs - essen. Neben gestopfter Entenleber und Rinderfilet mit Kartoffeln gab es einen Apfeltarte und Käse zum Abend. Natürlich durfte der passende Wein nicht fehlen. Begleitet wurde das Essen von einem Duett einer Sängerin und einem Akkordion, die für die passende Stimmung sorgten.

Alles hat leider ein Ende…

Nach vier wunderschönen Tagen an Bord der A-Rosa Viva, war es Zeit, wieder nach Hause zu fliegen. Der Check-Out war schnell und unkompliziert und so hat es gerade einmal eine halbe Stunde gedauert, bis wie im Transferbus nach Paris saßen und dann wenige Stunden später zurück nach Deutschland flogen. Man vermisst die nicht all zu große Crew direkt nach der Verabschiedung.

Alles in allem war es eine wunderschöne Kreuzfahrt, die mich sowohl kulinarisch überraschte als auch historisch viel zu bieten hat. Flusskreuzfahrten bieten viel Zeit zum Entspannen und die Seele baumeln zu lassen. Ich kann dieses Erlebnis also auf jeden Fall empfehlen und werde definitiv erneut mit A-Rosa auf Reisen gehen.

Eine Flusskreuzfahrt ist genau das, wonach Sie suchen? Dann finden Sie hier sicher eine passende Reise, die Ihren Wünschen entspricht!

Bewertung
Noch keine Bewertung
Themen
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?